Jan Cornelius

„Achter mien Ogen“

1984 beendete Jan Cornelius die Zusammenarbeit mit seinem Bruder und arbeitete fortan als Solist und veröffentlichte den Gedichtband „Achter mien Ogen“. Von 1986 bis 1988 folgte ein Auslandsaufenthalt. Gerade diese Zeit außerhalb seines angestammten Kulturraumes veranlasste ihn verstärkt eigene plattdeutsche Lieder zu schreiben, die zur Veröffentlichung der 1990 erschienen CD „Neije Mörgen “ führte.


Startseite Aktuelles Tourplan Discographie Texte Links Kontakt